Monats-Archive: Oktober 2012

In unserem Beitrag vom 11. September 2012 haben wir, die Servicestelle Ehrenamt des Landesverbandes Westfalen-Lippe, um die Mitarbeit als Promotor für das Rotkreuz- Jubiläumsjahr 2013 geworben.

Promotoren haben die Aufgabe, die Kreis- und Ortsvereine in den Bereichen Fördermitgliedergewinnung, Aktivengewinnung und Präsentation 150 Jahre Rotes Kreuz Hand in Hand zu unterstützen.  Zu diesem Zweck wurden nun ehrenamtliche Rotkreuzler in einer Tagesveranstaltung für ihre Promotorentätigkeit im nächsten Jahr qualifiziert. Die erste Schulung fand am 06.10.2012 im Bildungsinstitut des Landesverbandes Westfalen-Lippe in Münster statt. Eine zweite, ebenso erfolgeiche Schulung fand am 13.10. in der DRK-Landesschule des Landesverbandes Nordrhein in Düsseldorf statt.

„Mit großer Freude können wir von einer sehr erfolgreichen ersten Schulung sprechen. Wir haben ein gutes Gefühl, dass die Promotoren die Helferinnen und Helfer der Kreis- und Ortsvereine im nächsten Jahr bei ihren Aktionen zur Öffentlichkeitsarbeit vor Ort professionell begleiten und sinnvoll ergänzen werden. Alle Promotoren entsprechen unserem vielfach beworbenen Bild des „Rotkreuz-Idealisten“ berichten die beiden Referentinnen Linn Richter und Lisa Helm.

Weitere Schulungen finden am 24.11.2012 im DRK Landesverband Nordrhein in Düsseldorf (LANO) und am 01.12.2012 im Bildungsinstitut des DRK Landesverbandes Westfalen-Lippe statt. Die Voraussetzung zur Ausübung einer Promotorentätigkeit ist die Teilnahme an einer Tagesveranstaltung. Für alle Schulungen sind noch begrenzte Teilnehmerplätze frei. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Anmeldung sowie bei weiteren Fragen an unser Servicebüro:
Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Westfalen-Lippe e.V., Servicebüro 150 Jahre Rotes Kreuz, Sperlichstraße 25, 48151 Münster, Servicetelefon: 0251 / 9739 – 700, Email: drk150Jahre@drk-westfalen.de, Internet: www.drk150nrw.de

Text: Lisa Helm, Servicestelle Ehrenamt, Fotos: Klaus-Dieter Beppler

“… Ich freue mich, Euch die vorliegende Arbeitshilfe zu überreichen, die Euch in Euren JRK-Gruppenstunden im Themenbereich Neue Medien unterstützen kann. Mit dieser Arbeitshilfe, in der wir Euch Tipps, Handreichungen und Spiele für die Gestaltung Eurer Gruppenstunden liefern, werdet ihr Kinder und Jugendliche sensibilisieren und ihre Kompetenzen fördern können und damit zur Prävention von Cybermobbing und zur allgemeinen Stärkung der Medienkompetenz beitragen. Ich hoffe, dass die Arbeitshilfe auf große Resonanz stoßen wird, und ich wünsche allen JRK-Gruppenleiterinnen und JRK-Gruppenleitern eine erfolgreiche Arbeit mit den Euch anvertrauten Kindern und Jugendlichen.” so schreibt JRK-Landesleiterin Simone Wirsen im Vorwort der druckfrisch vorliegenden Arbeitshilfe.

“Die Arbeitshilfe für Kinder- und Jugendgruppen zum sicheren Umgang mit dem Internet und Handy und zur Stärkung der Medienkompetenz” steht hier zum Download bereit.

Übrigens: Am 04. November findet die nächste Jugendrotkreuz-Landeswerkstatt in Münster statt, meldet euch an und beschäftigt euch gemeinsam mit vielen anderen JRKlern mit diesem und anderen Themen…