150 Jahre Rotes Kreuz – ein guter Grund zum Feiern, fand auch Landtagspräsidentin Carina Gödecke und lud für Mittwoch, den 19.06.2013 zum Empfang im Landtag. Dieser Einladung kamen natürlich auch einige JRK’ler mit Freunden nach, so dass sich neben Landesleiterin Simone Wirsen und ihren Stellvertretern Sören Ledig und Mark Büteröwe noch fünf weitere JRK’ler aus dem Landesverband Westfalen-Lippe in farbenfroher Dienstkleidung im Landtag einfanden.
Nach der Begrüßung durch die Gastgeberin, sprachen die DRK-Landespräsidenten, Dr. Jörg Twenhöven und Hans Schwarz, gemeinsam mit dem DRK-Bundespräsidenten Dr. Rudolf Seiters über die Unterstützung und Arbeit, die das DRK in den Hochwassergebieten leistet. Besonderes lobend wurde dabei das Ehrenamt erwähnt, ohne dessen Einsatz die Hilfe nicht möglich wäre. Im Zusammenhang mit dem Hochwasser fand auch die aktuelle Kampagne des Jugenrotkreuz „Klimahelfer – Änder’ was, bevor’s das Klima tut“ Erwähnung und wurde von Holger Franck im Gespräch mit der Moderatorin des Abends, Anne Gesthuysen, näher erklärt. “Es gehe nicht in erster Linie um den Klimaschutz an sich, sondern um die humanitären Folgen des Klimawandels und wie mit diesen umzugehen ist.”

Zum Abschluss des Abends wurden auch die Gewinner des bundesweiten Videowettbewerbs „150 Jahre + Du“ verkündet. Besonders erfreulich ist, dass die Sieger in der Kategorie „Publikumspreis“ aus unserem Landesverband stammen, genauer gesagt aus dem DRK-Kreisverband Witten. Als Zeichen der Anerkennung gab es den „Goldenen Henry“. Mit der Preisverleihung ging ein fröhlicher Abend voller interessanter Gespräche zu Ende und hinterlässt die Erinnerungen an ein gelungenes Geburtstagfest.

Text: Ann-Kathrin Grüner

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.