Puppe Paul

“Es werden große und kleine Projekte vorgestellt, ernste und originelle Ideen präsentiert. Die einzige Voraussetzung ist, dass es sich um Initiativen von Privatpersonen handelt und nicht von großen Unternehmen.” schreibt die ARD auf der Internetseite von Gottschalk live über die Aktion 66 Träume – mit dabei: Sven Kampeter und Puppe Paul – das dynamische Jugendrotkreuz-Duo in der Heranführung an die Erste-Hilfe für Kinder aus Bünde.

“Für den 05. Juni sind “wir” nach Berlin eingeladen worden, um über “unsere” Arbeit in der Sendung zu berichten.” so Sven Kampeter während der Dreharbeiten in der Grundschule Ennigloh am vergangenen Mittwoch. Ein Kamerateam war nach Bünde gekommen, um Kampeters Arbeit vor Ort zu begleiten. Bereits über 12.000 Kinder hat der Rotkreuzleiter des Ortsvereins Bünde in den letzten 12 Jahren bereits erreicht, im vergangenen Jahr war er für dieses besondere Engagement mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe ausgezeichnet worden.

Die Fernseh-Crew erlebte vor Ort nicht nur “Kampi und Puppe Paul” in Höchstform. sie trafen auch auf 22 begeisterte Kinder der Klasse 2a der Grundschule Ennigloh, die nicht nur die Kamera spannend fanden – die besondere Aufmerksamkeit gehörte wie üblich “Kampi und Paul”, die spielerisch einen Einstieg in die Erste-Hilfe vermittelten. “Wir haben gelernt, wie man einen Notruf macht, wie die fünf W-Fragen gehen, wie man einen Verband anlegen kann und das man jemanden trösten muss, der sich weh getan hat.” so eine der jungen Erste-Hilfe Profis.

Gewinnen können Kampi und Paul am 05.06. auch etwas. “2500 € werden vergeben an das Projekt, dass per Telefon und Internet die meisten Stimmen erhält. Das wäre natürlich eine tolle Sache für das Jugendrotkreuz und den Ortsverein. Aber wenn es nicht klappt, ist es auch nicht schlimm, ich freue mich sehr, dass mittlerweile die Heranführung an die Erste-Hilfe für Kinder so gut funktioniert.” so Kampeter weiter.

Auch die Bünder Lokalzeitungen waren am Mittwoch beim ARD-Dreh mit dabei und berichten in ihren Lokalausgaben. “Bünder Puppe trifft Gottschalk” überschreibt Björn Kentner für die Neue Westfälische Zeitung am 24.05.2012

“Also, schaut am 05. Juni mal rein und wenn euch das Projekt genauso gut gefällt, wie uns, stimmt mit ab!”